0 Comments

Lipscrub Brown Sugar [DIY]

Heute soll es weiter gehen mit meiner kleinen Weihnachtsgeschenke- DIY-Reihe, diesmal mit einem Lipscrub. Gerade im Winter kennen wir doch alle das Problem und schlagen uns mit trockenen und spröden Lippen herum. Mit sinkenden Temperaturen, können wir unsere Lippen nicht oft und häufig genug einschmieren, am besten mit besonders reichhaltiger Pflege. Aber oftmals reicht diese dann auch nicht aus. Um die Lippen optimal auf die Pflege vorzubereiten, soll ein Lippenpeeling Abhilfe schaffen. Es befreit die Lippen von trockenen Stellen und sorg bereits vor der eigentlichen Pflege, für eine geglättete Oberfläche. Da dieses durch die Zugabe von Ölen über pflegende Eigenschaften verfügt, werden die Lippen schon durch die Benutzung schon geschmeidig. Mit wenigen Zutaten und geringem Zeitaufwand, möchte ich euch heute mein DIY Lipscub Brown Sugar vorstellen, mit dem ihr nicht nur euren eigenen Lippen ein Freude macht,  sondern auch euren Lieben bei der weihnachtlichen Bescherung.

 Lipscrub Brown Sugar

 

Ihr benötigt folgende Sachen:

★ Braunen Zucker (es geht natürlich auch weißer)

★ Kokosöl (bekommt ihr z.B. bei dm, in Asia-Geschäften oder Reformhäusern)

★ Jojobaöl (habe ich bei Behawe bestellt)

★ Backaroma Butter Vanille (für den Geschmack)

Ich habe einen guten Teelöffel Kokosöl genommen und es  bei niedriger Temperatur im Wasserbad geschmolzen. Dieses geht relativ flott, da der Schmelzpunkt bei 20 bis 25°C liegt. Das Kokosöl aus dem Wasserbad genommen, kommen dann ca 2-3 Tropfen des Jojobaöls hinzu und werden gut verrührt.

In das flüssige Öl kippt ihr dann euren Zucker (einen Esslöffel) und rührt die Masse erneut gut um. Ist dieses geschehen, kommt als letzter Schritt euer Backaroma. Hier reichen 1-2 Tropfen, da dieses ziemlich intensiv ist. Gut umrühren und fertig ist die Masse des Lippenpeelings.

Unmittelbar danach könnt ihr diese dann in kleine Container/ Döschen füllen. Mit der Zeit härtet dann das Kokosöl wieder nach. Die Konsistenz wird somit fester und der Zucker bleibt bei der Entnahme gut am Finger haften und krümmelt nicht übermäßig herum.

Das Lipscrub ist nun fertig. Aber um dem ganzen noch etwas weihnachtliches Flair zu verleihen, könntet ihr die Döschen noch kreativ gestalten, bekleben und beschmücken.

Wie ihr seht, eine ganz einfache Geschichte mit hervorragendem Effekt. Denn das Lipscrub glättet die Lippen und umschließt sie mit einem feinen aber pflegenden Film. Sie fühlen sich weich an und sind optimal auf weitere Pflegeprodukte vorbereitet. Einfach mit dem Finger auftragen, über die Lippen fahren und abschlecken, denn durch das Vanillearoma schmeckt es außerdem ziemlich lecker ;)

Ich hoffe euch hat das DIY gefallen und ihr macht es auch mal nach. Es bietet eine günstige Alternative zu anderen, oft ziemlich teuren Versionen und eigent sich wunderbar zum Verschenken. Ich würde euch da raten, dieses recht frisch, kurz von dem Verschenken zu zubereiten. In diesem Sinne wünsche ich euch viel Spass beim Ausprobieren und einen wundervollen 2. Advent.

LG Bib ♡

8. Dezember 2013

0 Comments

0 Kommentare

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

:bye: 
:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
B-) 
:heart: 
:rose: 
:-) 
:whistle: 
:yes: 
:cry: 
:mail: 
:-( 
:unsure: 
;-)