4 Comments

Eau De Lacoste Sensuelle [Schnupperkurs]

Im heutigen Bericht soll es zur Abwechslung mal um einen Duft gehen, dem neuen Parfum Eau de Lacoste Sensuelle. Über For Me wurde ich, neben 2999 anderen Teilnehmern,  zur Produktbotschafterin dieses Parfums gewählt und darf zusammen mit meinem Partner diese exquisite Duftneuigkeit testen. Denn das Eau de Lacoste Sensuelle wird erst im Januar 2014 auf dem Markt sein. Gerne möchte ich euch daran teilhaben lassen und euch das Parfum hier vorstellen.

Zur Botschafteraktion: Mir wurde ein gigantisches Testpaket zugeschickt, bei dem das Öffnen wirklich viel Freude bereitet hat. Inbegriffen waren neben dem Eau de Lacoste Sensuelle, eine Duftminiatur des Herrenduftes Eau de Laoste L.12.12 Noir, welches mein Schatz ebenfalls in den Produkttest einbezieht. Eine tolle Sache! Außerdem waren 24 Duftproben des Damenduftes und 12 des Herrenduftes zum Weiterreichen, sowie 10 Coupons, welche einen Rabatt auf alle  Lacoste Parfüms von 8€  gewährleisten, einlösbar bei Douglas. Duftstreifen und Umfragebogen sind ebenfalls beiliegend. Es ist alles dabei, um den Duft den Leuten präsentieren und deren Meinungen darüber festhalten zu können. Ich muss sagen: ein wundervolles Testpaket, Danke dafür an dieser Stelle!

Ihr möchtest auch Produktbotschafter werden? Dann meldet euch doch einfach bei For Me an, es kann jeder mitmachen der Interesse an dem Testen neuer Produkte hat. Mit ein bißchen Glück, wirst du vielleicht zum nächsten Botschafter gewählt.

Eau de Lacoste Sensuelle

 

Das sagt Lacoste dazu

Das neue Eau de Lacoste Senduelle ist sinnlicher, dazu elegant und mit einer intensiveren Note – so intensiv wie der Abend. Die natürliche Insensität sanfter, floraler Noten bestimmt den Duft:

Kopfnote: dominiert von schwarzer Johannisbeere, Feige und rosa Pfeffer

Herznote: florale Düfte von türkischer Rose, Gladiole und Gartenwicke

Basisnote: aus Nougat und Patchouli

Neben Eau de Lacoste, dem sinnlichen und leichten Damenduft für den Tag, wird es ab Januar 2014 auch den passenden Duft für den Abend geben: dem Eau de Lacoste Sensuelle.

Mein Eindruck

Das Parfum ist umgeben von einem nachtblauem, kugelrunden Glasflakon. Die schwarze Verschlusskappe ist mit einem Muster versehen, dass sehr stark an die Struktur des für Lacoste typishen Poloshirts erinnert. Hier spiegelt sich das Label Lacoste deutlich wieder. Aber damit nicht genug. Auch das metallische glänzende Lacostelogo, das legendäre Krokodil, findet sich auf der Vorderseite des Glasflakons wieder. Durch die weiteren rose-goldenen Akzente, einem an Baumwollfäden erinnernden Kragen am Flaschenhals sowie dem ebenfalls rose-goldenen Sprühkopf, runden die Aufmachung insgesamt sehr elegant ab. Lacoste hat hier mit sehr viel Liebe zum Detail designt, der Flakon schlicht aber edel und chick. Gefällt mir gut und sticht deutlich in meiner Parfumsammlung hervor.

Enthalten sind im Flakon 30ml. Ab einer Flakongröße von 50ml, wird der Flakon zusätzlich durch einen mit der Lacosteprägung verzierten Schmuckanhänger versehen . Der Duft ist nach Flaschenanbruch 36 Monate haltbar.

Wie bereits erwähnt, ist Eau De Lacoste Sensuelle die elegenate, intensive Variante für den Abend. Demzufolge ist der Duft auch intensiver und schwerer im Vergleich zu Eau de Lacoste Damenduft, welcher sinnlich aber dennoch die leichte Variante für den Tag verkörpert. Aber ich trage gerne schwere Düfte und besitze auch überwiegend nur solche.

Meine Duftbeschreibung

Düfte wirken auf den den Riechenden aud drei Ebenen: der Kopf-, Herz- und Basisnote. Die Kopfnote, welche unmittelbar nach dem Sprühen wahrgenommen wird, ist leicht fruchtig, süß und intensiv. Ich weiß nicht wie rosa Pfeffer riecht, aber die schwarze Johannisbeere sowie Feige kommen gut zur Geltung. Ist die Kopfnote verflogen, meist nach ca. 15 Minuten, setzt die Herznote des Parfums ein. Diese ist dann mehrer Stunden wahrnehmbar und stellt somit den Charakter des Duftes dar. Die von Lacoste genannte Beschreibung von türkischer Rose, Gladiole und Gartenwicke kann ich nicht einzelnd herausriechen, deutlich wird jedoch der florale Anteil, der im Duft zu tragen kommt. Kopf- und Herznote sind stets begleitet von einem sehr warmen, sinnlichen Unterton. Diesen erkläre ich mir durch die Basisnote, welche als langanhaltende Komponente den Duft ausmacht und oftmals aus schweren Bestandteilen besteht. Nougat und Patchouli sprechen hier wirklich für sich und machen Eau de Lacoste Sensuelle wirklich sinnlichen, leicht orientalischen Duft.

Haltbarkeit: Der Duft ist zunächst nach dem Auftragen recht intensiv. Für meine Verhälnisse genau richtig, deswegen trage ich ihn auch nicht nur am Abend, sondern ebenfalls tagsüber. Im Vergleich zu meinen anderen, schwereren Düften, z.B. Roberto Cavalli oder Diesel Zero Plus, verfliegt die Intensität jedoch ziemlich schnell. Wo ich  andere Düften nach längerer Zeit selber noch wahrnehmen kann, ist dieses bei dem Duft nicht der Fall. Das finde ich wirklich sehr schade, zumal es sich bei dem Duft um ein Eau de Parfum handelt. Somit ist die die Kopfnote noch recht intensiv, die Herznote flacht jedoch ziemlich schnell ab und ist nur noch ganz dezent wahrnehmbar. Für viele vielleicht nicht verkehrt, für jemanden wie mich, die es intensiv und schwer mag leider etwas enttäuschend. Hier gibt es für mich leider Punktabzug.

Fazit: Für mich ist das Eau de Lacoste Sensuelle ein wirklich leckerer Duft. Ich finde die Duftkombination wirklich gelungen und sie gefällt mir gut. Warme und sinnliche Düfte, genau mein Ding! Leider verfliegt mir die Insensität viel zu schnell. Ich mag es schwer und kräftig, deswegen eignet sich der Duft für mein Empfinden doch eher für den Tag. Ich denke aber, dass kommt aber ganz auf die persönlichen Duftvorlieben an. Ich denke auch, dass Damen die es sonst dezenter mögen und sich trotzdem etwas sinnliches für den Abend wünschen, mit Eau de Lacoste Sensuelle gut fahren werden. Eben weil er nicht ganz so stark aufträgt.  Für mich stellt dieses das einzige Manko an dem Produkt dar, ohne dem ich mir das Parfum wahrscheinlich sogar gekauft hätte. Denn der Duft ist wirklich lecker und einfach nur spitze. Und auch in meinem Umfeld ist der Duft wirklich gut angekommen und hat durchweg positive Resonanzen erbracht. Ich bin froh, dass ich an dem Projekt teilnehmen und meine Erfahrungen mit dem Parfum  machen durfte, vielen Dank noch mal dafür!

Mich würde interessieren, welche Duftrichtungen ihr am meisten mögt? Welches ist euer Lieblingsduft?

LG Bib ♡

 

27. Dezember 2013

4 Comments

4 Kommentare

  • Denise sagt:

    Ich mag solche warmen und süßlichen Parfüms im Winter sehr gerne. Sensuelle gefiel mir auch entsprechend gut, der Duft entwickelt sich sehr lecker. :-) Ansonsten nutze ich im Herbst/Winter aber auch sehr gern La petite robe noire oder Joop Le Bain.

    LG

    • Oh ja, ich kann sie aber auch das ganze Jahr über tragen. An Joop Le Bain hat mich der Duft im ersten Moment erinnert und auch beim Probeschnuppern wurde ebenfalls eine Ähnlichkeit dazu festgestellt. Insgesamt gefiel mir der Duft aber auch sehr gut.
      LG Bib

  • Ria sagt:

    Hallo Bib,

    ich durfte den Duft ebenfalls als Markenbotschafterin testen. Das Testpaket war wirklich gigantisch. Hab mich ebenfalls riesig gefreut, als ich es in Empfang nahm und es auspackte. :D
    Dein Bericht ist klasse, sehr informativ und ehrlich… Und Kompliment für die tollen Bilder. <3
    Du hast es sehr treffend in deinem Post formuliert… Der Duft ist sehr lecker, nur verfliegt er leider viel zu schnell und ist nur noch dezent wahrnehmbar. Das finde ich ebenfalls sehr schade und ist für einen Duft dieser Preisklasse eindeutig ein dicker Minuspunkt. :-(
    Mein momentaner Lieblingsduft ist Elie Saab Le Parfum….

    LG
    Ria

    • Liebe Ria,
      erst mal vielen lieben Dank für deine netten Worte, ich habe mich sehr darüber gefreut!
      Das Testpaket war wirklich klasse und das Projekt hat in jedem Fall sehr viel Spass gemacht. Aber ich denke auch, was gesagt werden muss, muss gesagt werden. Ansonsten ist an dem Duft ja auch wirklich alles Top. Für einige ist die Haltbarkeit wahrscheinlich auch ausreichend , weil sie es vielleicht gar nicht so intensiv mögen. Aber ich denke man sollte schon darüber geschrieben haben, weil für mich als ‚Schwereduftliebhaberin‘ war es doch etwas enttäuschend, bzw. ich hätte da deutlich mehr erwartet.
      Oh das Elie Saab wollte ich auch immer mal probeschnuppern, jetzt hast du mich wieder auf die Idee gebracht :) vielen Dank, werde ich bei meinem nächsten Parfümeriegang dran denken

      Liebe Grüße
      Bib

Schreibe einen Kommentar

:bye: 
:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
B-) 
:heart: 
:rose: 
:-) 
:whistle: 
:yes: 
:cry: 
:mail: 
:-( 
:unsure: 
;-)