2 Comments

P2 Satin Supreme Polish Royal Wedding [Gelackt]

Bei meinem letzten dm Haul durfte ja dieser kleine hübsche Nagellack mit, der P2 Satin Supreme Polish Royal Wedding. Mit der Sotimentumstellung dieses Frühjahrs, haben die Satin Supreme einen Platz im P2 Regal erhalten. Eine fröhliche Mischung bunter Pastelltöne, die einem freundlich entgegenlachen. Bei Abchecken des Regals wanderte mein Blick sofort auf Royal Wedding. Farbe und der versprochende Satin Look haben mich ja neugierig gemacht und so nahm ich ihn mit und ich möchte ihn euch gerne heute vorstellen.

P2 Satin Supreme Polish Royal Wedding

 

Exklusive Lackfarben mit seidigem Finish in den Trendfarben der Saison. Verleiht den Nägeln einen angesagten Satin-Look und macht sie zu einem heiß begehrten Accessoire. Das Produkt Satin Supreme Polish ist vegan. 10ml kosten 2,45€ zum Beispiel bei dm. Erhältlich in den Farben: 010 creamy tea  020 sweet elegance  030 royal wedding  040 stay polite!  050 royal residence 060 queenly rose  070 kingly gift  080 lofty style

Im kleinen quadratischen Flakon steckt der neue P2 Satin Supreme Polish, bei welchem der Deckel die Farbe der jeweiligen Nuance besitzt. Bei Royal Wedding bin ich zunächst von einem hellbraunen, mit leichtem Bronzetouch farbenden Nagellack ausgegangen, so hat es mich die Farbe zumindest erahnen lassen aber da kommen wir an späterer Stelle noch einmal drauf zurück ;)

Die Textur ist ziemlich dünnflüssig und der Pinsel klein und schmal, was den Auftrag nicht ganz so leicht gestaltet. Leider neigt er doch etwas zur Streifenbildung, ich habe dabei mit kurzen und schnellen Pinselstrichen gearbeitet, um die Streifen so gut es geht gering zu halten. Drei Schichten waren dennoch für ein ebenmäßiges Ergebnis erforderlich.

Dafür trocknete Royal Wedding aber verhältnismäßig flott und war bereits nach kurzer Zeit stoßfest. Mit der Trocknung ließen auch die Streifen etwas nach, ganz weg gingen sie allerding nicht und man erkennt leider doch noch.

Obwohl der Lack feine Schimmerelemente enthält, so kommen diese kaum im Endergebnis zu tragen. Das Finish ist satinartig, seidig glatt und frei von jeglichem Glitzer. Die Nageloberfläsche fühlt sich auch sehr angenehm und glatt an. Die Haltbarkeit ist zufriedenstellend und er übersteht die ersten Tage ohne Macken.

Was die Farbe betrifft, so sieht man anhand der Tragebilder, dass ich mich mit meiner Einschätzung doch etwas getäuscht habe. Royal Wedding entwickelt sich auf meinen Nägeln eher in die Richtung hellgrau- taupe. Vielleicht mit einen ganz leichten bräunlichen Einschlag, dieser ist aber äußerst gering. Obwohl ich die Farbe an und für sich auch schön finde, so war ich zunächst doch etwas betrübt, etwas mehr braun und bronze hätte ich hier toll gefunden, das wär doch mal was gewesen.

Ich bin etwas zwiegespalten was den P2 Satin Supreme Polish Royal Wedding betrifft. So finde ich ihn vom Finish, vom Tragegefühl, der Trocknungszeit und Haltbarkeit ganz gut. Unter der Farbe hatte ich mir jedoch etwas anderes erhofft und sie wirkt doch anders als man zunächst erwartet. Ein wenig anstrengend finde ich ihn allerdings im Auftrag. Hier muss man wirklich flott arbeiten, sonst wird das Ergebnis ziemlich streifig, was ja dann sehr unschön aussieht. Mit einer chilligen Manicure wird es hier wohl nichts. Vielleicht hätte die Pinselgröße ggf. überdacht werden sollen und eine andere Größe hätte sich vielleicht positiv auf das Auftragen ausgewirkt. Deswegen spreche ich meine bedingte Kaufempfehlung für diesen Lack aus, mit einem großen Plus im Finish und Tragegefühl aber einem Minus für das Handling.

Eine tolle Übersicht der gesamten acht P2 Satin Supreme Polishes findet ihr  hier.

Was haltet ihr von den neuen P2 Satin Supreme Nagellacken?

LG Bib ♡

21. März 2014

2 Comments

2 Kommentare

  • Sabine sagt:

    Eigentlich ist der Lack doch recht hübsch… Aber ich finde es immer doof, wenn er auf den Nägelchen anders rauskommt, als er im Fläschchen wirkt. Ich bin dann auch immer ein wenig enttäuscht…
    Ja, die satinartigigen Lacke neigen gerne zur Streifenbildung, das ist etwas ärgerlich. Aber Du hats es prima gemeistert :-)

    Liebe Grüße, Sabine

    • Zumal ich schon einige solcher Farbtöne besitze. Nun gut jetzt ist es einer mit Satinfinish, von daher ist er doch etwas anders :)
      Was die Streifenbildung betrifft, so habe ich es ja fast schon geahnt. Ich denke wenn man erst einmal den Dreh damit raus hat, kriegt man es bestimmt noch ansehnlicher hin ;) jedes Finish verhält sich ja doch immer anders und nur die Übung macht den Meister.

      Viele liebe Grüße
      Bib

Schreibe einen Kommentar

:bye: 
:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
B-) 
:heart: 
:rose: 
:-) 
:whistle: 
:yes: 
:cry: 
:mail: 
:-( 
:unsure: 
;-)