13 Comments , , ,

How to Style my Longbob – Waves

Im ersten Teil meiner How to Style my Longbob Reihe ging es ja um den Sleeklook, bei welchem das glatte und glänzende Haar im Vordergrund stand. Heute hingegen darf es strukturierter sein, wir wollen Wellen. Was ich an gewelltem Haar so liebe, man kann es immer und zu jeden Anlass tragen. Ob im Alltag oder zu Festlichkeiten, mal mehr messi und mal mehr gelegt und ordentlich, mit Wellen ist man immer gedresst (wenn man das bei Haaren so sagen kann). Ich zeige euch heute wieder zwei Varianten des wuschigen Looks und wie schon beim letzten Mal gebe ich euch kleine Tipps in Sachen Stylingprodukten, Stylingtools und auch in der Anwendung und wünsche euch wie immer viel Spaß.

How to Style my Longbob – Waves

 

Für die folgenden Looks verwende ich nur wenige Produkte, denn weniger ist bei Locken und Wellen ja bekanntlich mehr. Umso mehr Produkte wir verwenden, umso beschwerter wird unser Haar auch und das wäre hier kontraproduktiv, denn dadurch hängen sich Locken und Wellen nur viel zu schnell raus. Also dürfen wir hier heute mal ganz minimalistisch sein, was bei mir ja sonst in Sachen Beauty eher seltener vorkommt ;-)

How to Style my Longbob - Waves

Welliges Haar ist das ganze Jahr über trendy und kann sowohl lässig als auch richtig schick aussehen. Ich mag es ja da ganz gerne etwas Messi und weniger akkurat, da es so viel natürlicher aussieht und nicht so als komme man gerade frisch vom Frisi. Gerade für den Alltag finde ich das ideal.

Stylingprodukte und Stylingtools

 

Wie bereits oben erwähnt, bin ich hier gerade zu minimalistisch was die Stylingprodukte betrifft. Ich verwende lediglich vor dem Curlen einen Hitzeschutz, das Loreal Studio Line Hot Curl Spray. Ich würde auch hier zu einem Produkt greifen, das für die Verwendung von Locken deklariert ist, denn diese sorgen im Vorfeld dafür, dass die Haare griffiger werden. Hitzschutz-Sprays für das Glätten enthalten ja oftmals viele Silikone, die glatt und seidig machen und das Haar beschweren. Dieses ist für den Halt der Locken natürlich nicht ideal und sorgt dafür, dass sie schneller aushängen. Also wir brauchen Griffigkeit und Struktur.
Ist der Hitzeschutz getrocknet und der Scheitel gekämmt, dann teile ich mir mein Haar in dicke Partien ab und bearbeite die Partien mit dem Curler wieder von unten nach oben. Ich fange also im Nacken an, dabei nehme ich dickere Strähnen und wickel diese um das Lockeneisen. Es ist wichtig dass die Strähnen die ihr curlt nicht zu dünn sind, denn sonst bekommen wir ganz schnell kleine Löckchen und die wollen wir bei diesem Look nicht. Also curlen wir die dicken Strähnen und arbeiten und damit hoch bis zum Oberkopf. Bevor ich diesen curle, toupiere ich ihn mit mir einem Toupierkamm an, damit der Ansatz nicht allzu platt ist. Fixiert wird dieses für einen guten Halt noch von unten mit Haarspray und dann werden auch die letzten ‚dickeren‘ Strähnen mit dem Lockeneisen in Form gebracht. Das ganze lasse ich dann auskühlen, zuppel mir die Wellen noch mal in Form, curle ggf. die eine oder andere Strähne nach (mach ich ganz spontan und willkürlich) und fixiere die Wellen mit einem ordentlichen Hub Haarspray.

The Finish Look

In dieses Video könnt ihr auch gerne noch reinschauen und genausten sehen, wie ich beim Styling des Looks vorgehe.

How to Style my Longbob – Waves & Volume


Bei diesem Look gehts es zwar auch um Wellen, aber in einer etwas anderen Art: Wir wollen Volumen! Und dafür habe ich auch eine ganz schnelle und einfache Variante, wir drehen die Haare ein. Was ihr dafür braucht und wie ihr vorgehen müsst, erkläre ich euch auch hier wieder Schritt für Schritt, also legen wir direkt los.

 Stylingprodukte

 

Auch bei diesem Look lautet die Devise in Sachen Styling Produkten „weniger ist mehr.“ Gerade bei voluminöseren Haarstylings verzichte ich gerne auf zusätzliche Produkte die nicht zwingend sein müssen, um die Haare nicht unnötig zu beschweren. Ihr benötigt lediglich einen Schaumfestiger eures Vertrauens sowie ein gutes Haarspray. Für mein Styling kamen dafür der Syoss Style Perfection Schaumfestiger und das Frizz Easy Regenschirm Haarspray zum Einsatz.

Stylingtools

 

Als Styling Equipment dienen für diesen Look meine Babyliss Heizwickler. Ich kann sie euch wärmstens empfehlen, eine einmalige Investition mit der ihr wahnsinnig schöne Locken und Wellen ins Haar zaubern könnt. Meine sind mindestens schon 10 Jahre alt und funktionieren immer noch einwandfrei.
Nun gut, die Heizwickler stelle ich zunächst einmal an, damit sie sich erhitzen können. Währenddessen verteile ich  den Schaumfestiger in die frisch gewaschenen aber „trockenen“ Haare und bürste das Haar gut durch. Sind die Wickler dann ausreichend erwärmt so beginne ich mir die Stirnpartie am Oberkopf knotenfrei nach oben zu ziehen, nehme den dickste Wickler und beginne meine Haarsträhne von der Spitze an, um den Wickler zu rollen. Für das Abteilen nimmt man am besten einen Stielkamm, wie ihr ihn im oberen Bild sehen könnt. Mit der Spitze kann man dann außerdem geknickte Stellen wieder gerade ziehen, indem man mit ihr zwischen Wickler und eingedrehter Haarsträhne entlang fährt. Dann bleibt das Ergebnis ansehnlich und knickfrei.
Dieses Prinzip setze ich dann fort, setzte den nächste Wickler hinter den Ersten und mache weiter, bis quasi der mittlere Teil des Kopfes, von der Stirn bis zum Nacken eingedreht ist. Nachfolgend beginne ich die Seiten einzudrehen. Die größeren Wickler (rot) erzeugen Volumen und Schwung, die ganz kleinen (gelb) erzeugen Locken. Ich verwende fast ausschließlich die Großen (rot), setzt aber zwischendurch mal einen von der mittleren Stärke (blau), da dieses nach noch ein wenig mehr Struktur verleiht. Ach ja, befestigen lassen sich die Wickler übrigens mit den dazugehörigen klemmen. Nun bin ich fertig mit dem Eindrehen und lasse die Wickler drin, bis sie sich ausgekühlt haben, meistens so eine halbe Stunde. Währenddessen hat man die Zeit, andere Dinge zu erledigen, z.B. sich zu schminken.
Nach dem Abkühlen entnehme ich die Wickler und fixiere die Wellen mit einer ordentlichen Portion Haarspray und lass dieses antrocknen. Alles was ich dann mache, ist mit meinen Händen durch die Haare zu gleiten. Ich kämme oder Bürste sie also nicht durch, sondern bringe sie mit den Fingern so in Form, wie ich sie gerne tragen möchte. Eine weitere Portion Haarspray und das war es dann eigentlich auch schon.

The Finish Look

 

Das waren auch schon meine How to Style my Longbob – Waves – Stylingmöglichkeiten und ich hoffe sehr, ihr konntet euch davon was mitnehmen. Kleiner Zusatztipp: Beide Stylingmethoden eignen sich auch wunderbar als Grundlage, um die Haare so richtig schön hochstecken zu können. Solltet ihr Fragen oder Anregungen dazu haben, dann immer her damit, ich stehe mit Rat und Tat zur Verfügung. Ansonsten sende ich euch wie immer die allerliebsten Grüße und sage bis zum nächsten Blogpost :heart:

17. Februar 2015

13 Comments , , ,

13 Kommentare

  • TaTi sagt:

    Huhu Bib,

    wow, das für schöne Fotos, toll schaust du aus. :heart:

    Meine Haare sind leider so dünn und fisselig, dass ich sie nur noch kurz trage. Das sieht wenigstens ein wenig peppig aus. Wie gerne würde ich sie ein wenig länger tragen, aber es sieht einfach nicht aus. Aber gut, es gibt schlimmeres im Leben. :yes:

    Liebe Grüße – TaTi

    • Huhu Tati :rose:
      hab vielen lieben Dank.
      Och das ist ja schade, aber wenn sie so dünn sind, dann passen Kurzhaarschnitte auch wirklich gut. Und du musst es mal so sehen, die stehen auch nicht jedem ;-)

      Liebste Grüße Bib

  • Femi sagt:

    Hallo meine liebste Mary Me :rose:

    so nun tauche ich mal wieder auf, so ganz ohne bloggen geht dann auch nicht ;)Und ohne Dich :yahoo:
    Tja was soll ich sagen—-herrrrrrrrrrliche,wunderschöne Volumen Wellen.So geh ich mit Dir auf jede Gala :yes: Wirklich wunderschön,aber auch die leichten Wellen für den Alltag sehen klasse aus. Leichte Wellen bekomme ich schnell wenn ich mal ein paar Stunden mit geflochtenen Haaren rumlaufe ,(sehr selten) aber bei meiner Länge halten Volumenwellen leider nur ein paar Minuten dann bin ich wieder straight.
    Bitte noch mehr Frisurenideen & Fotos, ich sollte mal Flechtfrisuren vorstellen :good:
    So mein Schatz fühl Dich geknuddelt, Deine Femi

    • Hey meine Hübsche :heart:
      ach du weisst gar nicht wie ich mich über deinen Besuch freue und noch viel mehr wieder etwas von dir gelesen zu haben. Irgendwie fehlt da ja doch was :cry:
      Oh ja, eine Gala mit dir wäre was feines, ich mit Volumenmatte und du im Fischgrätchen-Look :yahoo: das wäre doch mal was!
      Als meine Haare noch lang waren, habe ich sie auch sehr viel geflochten, allerdings bin ich da kein Spezialist. Von daher gölaubst du gar nicht, wie sehr ich mich über einen solchen Beitrag von dir freuen würde :yes:

      Du dich auch meine Maus, ich drücke dich ganz fest :heart:

  • Saskia sagt:

    Die Wellen schauen so toll aus!

  • Alex sagt:

    Hach, ich beneide dich gerade ziemlich, für deine wunderschönen Haare *_*. Wow, dass ist so ein wundervoller Look <3. Ich hatte ja auch eine Zeit lang mal einen Bob, allerdings einen Long Bob und bei mir halten leider überhaupt keine Locken, im Gegenteil, sobald ich mir welche reingedreht habe, kann ich dabei zusehen, wie sie sich wieder rausdrehen -lach-. Da ist schon mancher Friseur daran verzweifelt und mittlerweile, hab ich es auch aufgegeben :).

    • Hey meine Liebe, ach das ist ja auch ärgerlich wenn man sich Mühe gibt und das Ganze dann nicht hält. Klar bei mir hängt es dann auch mal irgendwann heraus, aber insgesamt hält es doch sehr gut. Wirklich schade :-(

  • TiaMel sagt:

    Deine Haare sind ein Traum und was für schöne Frisuren du damit zaubern kannst *-*

  • Smiley sagt:

    Hallöchen meine Süße :bye:
    Die Festtage sind vorbei, jetzt habe ich wieder etwas Zeit bei dir vorbeizuschauen und den ein oder anderen Beitrag nachzuholen, den ich während der Weihnachtsvorbereitungen verpasst habe. :) Ich hoffe, du hattest ein schönes Fest und wurdest ordentlich beschenkt. Ich kann mich nicht beklagen und habe die letzten Tage entspannt genossen. :-)
    Hach ja, deine schönen Wellen-Styles haben mich verzaubert! :yes: Ich selber trage ja auch schon mal gerne Beachwaves und bekomme gerade richtig Lust darauf, meinen Lockenstab mal wieder rauszukramen. :yahoo: Du hast mich ja schon ziemlich mit deinem Curler angefixt und ich habe ihn schon ein wenig im Auge…mal sehen, vielleicht wandert er bald auch in meinen Besitz, denn ich habe bisher nur einen breiten Curler, da sind die Möglichkeiten etwas eingeschränkter als mit einem konischen Stab. :-)

    Ein toller Beitrag von dir, bitte mehr davon! ;-)

    Ganz herzliche Grüße von deiner Smiley :heart:

    • Huhu Liebes :bye:
      das kann man wohl sagen, ich habe die Feiertage auch im Kreise der Familie verbracht und bin etwas traurig dass die tolle Zeit nun vorbei ist :cry: Das schönste ist doch irgendwie die Vorweihnachtszeit.
      Der Curler ist super, vorallem weil man damit kleine Locken aber auch große Wellen und Beach Waves machen kann. Ich hatte auch mal ein dickeres Lockeneisen und damit wurden die Haare nie so dolle. Von daher bin ich echt froh dass ich mir dieses zugelegt habe und kann es auch nur empfehlen :good: und ganz so teuer ist es ja nicht.

      Danke meine Maus, liebste Grüße an dich :heart:

  • roger sagt:

    Whow .. ich finde deine Fotos klasse :).
    Echt super gemacht….. :good: :good: :good:

Schreibe einen Kommentar

:bye: 
:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
B-) 
:heart: 
:rose: 
:-) 
:whistle: 
:yes: 
:cry: 
:mail: 
:-( 
:unsure: 
;-)