Non Empties: Es wird weiter aufgebraucht!

Auch im Jahr 2016 soll fleißig aufgebraucht werden, weshalb ich mit meinem neuen Projekt Non Empties an den Start gehe. Zwar soll es nicht mehr ganz so hart zugehen wie beim meinem Project X ( Teil I, Teil II, Teil III, Teil IV), denn meine Bestände haben sich bereits erheblich verringert und auch mein Kaufverhalten hat sich verändert, so dass nicht mehr die Massen an Kosmetik nachkommen, wie es ursprünglich einmal der Fall war. Aber dennoch will an einigen Ecken noch etwas geleert werden, denn trotz allem nage ich ja immer noch nicht am kosmetischen Hungertuch. Aber dieses Mal gehe ich dabei etwas anders vor und habe mir gezielt einige Produkte herausgesucht, die in diesem Jahr unbedingt verbraucht werden wollen.

Non Empties

und weiter geht’s …

 

Inspiriert wurde ich zum Non Empties Aufbrauchprojekt von der bezaubernden Youtuberin Madame Tamtam und wie sie mich schon öfter inspirieren konnte, habe ich auch sofort Gefallen an dieser Idee gefunden. Der Sinn hinter dem Ganzen ist weniger das massenhafte Aufbrauchen zahlreicher Produkte, es geht vielmehr darum, sich gezielt Produkte auszusuchen die nun endlich einmal leer gehen sollen. Die Gründe dafür können verschiedensten Ursprungs sein, es können geliebte Produkte sein, Produkte die man gar nicht mag oder auch Zweckentfremdungen von Produkten, die man nicht vertragen hat.
Ich für meinen Teil muss sagen. dass ich Produkte die ich nicht vertrage oder auch überhaupt nicht mag aus meinem Sammelsurium verbanne und mich gar nicht erst mit dem mühsamen Aufbrauchen herumquälen möchte. Diese landen allerdings in den seltensten Fällen radikal in der Tonne, oftmals verschenke ich sie, da andere vielleicht viel besser damit zurecht kommen und sich darüber sogar freuen. Bei meinen Non Empties Produkten handelt es sich vielmehr um Produkte die ich eigentlich mag, die aber zwingend mal aufgebraucht werden müssten. Und diese habe ich mal zusammengesucht und auch in meinem Beauty/-Blogging Notizbuch aufgelistet, in welches ich euch im oberen Bild einen Einblick gewähre. Ein wenig Platz habe ich mir dort noch für Notizen gelassen, 10 Produkte sind es geworden, eine hoffentlich realistische Menge auf die ich nachfolgend natürlich noch eingehen möchte.

Vier Gesichtspflegeprodukte habe ich mir herausgesucht, die künftig verbraucht werden wollen. Über die Tony Moly Latte Art MilK Cacao Pore Pack habe ich ja vor einiger Zeit hier schon mal berichtet und war bzw. bin immer noch begeistert von dem Produkt. Und wie es ebenso ist, geizt man mit geliebten Produkten gerne mal herum, aus Angst dass sie leer gehen, was für Blödsinn das auch ist. Demzufolge will ich mich jetzt aber mal ran halten, aus Angst dass sie kippen könnte und das wäre jammerschade. Gleiches gilt übrigens für das Schwesternprodukt, das Latte Art Cappucino Cream-In Scrub, ein nach Kaffee  duftendes Gesichtspeeling im zuckersüßen Tässchen.
Das Mary Kay Timewise Microdermabrasio Pflegeduo steht nun schon seit längerer Zeit in meinem Badezimmer, bestehend aus einem hautverfeinernden Peeling und einer anschließend aufzutragenden Pflege. Das Duo ist eigentlich klasse und jedes Mal wenn ich es verwende ist meine Haut total glatt und gepflegt. Dennoch habe ich es nicht geschafft es in meine regelmäßige Gesichtspflege Routine einzubauen und verwende es eher mal zwischendurch, wenn mir gerade danach ist. Aber es ist doch eigentlich auch hier wieder viel zu schade, zumal die Produkte auch nicht ganz günstig sind. Deswegen will ich es dieses Jahr gerne aufbrauchen, warte aber noch einige Zeit damit, da meine Haut derzeit sehr empfindlich ist und ich da ganz vorsichtig mit dem Hin und Herhoppen von Produkten sein muss.

Die Balea Bodycreme Sheabutter ist erst im Oktober letzten Jahres bei mir eingezogen, da man aber mit den Fingern in den Pott greifen muss und sie eine stattliche Menge von 500ml besitzt, möchte ich das Aufbrauchen auch nicht allzu sehr in die Länge ziehen. Ich habe da ja immer Kopfkino, was das züchten von Bakterienherde betrifft. Die Pflege würde ich als durchschnittlich bezeichnen, der Duft gefällt mir zwar gut, aber bei solch großen Mengen kann er vielleicht dann auch irgendwann doch nerven, man wird es sehen. Eigentlich mag ich Produkte mit so großen Mengen auch gar nicht und habe es mir weiterhin zum Ziel gesetzt, künftig noch einen größeren Bogen um sie zu machen.
Auch den Maybelline Brick Shimmer Nailpolish hatte ich euch bereits in einer Review vorgestellt  und man erkennt ja auch schon einige Verbrauchsspuren, was den Füllstand des Lackes betrifft. Nun habe ich mir vorgenommen ihn noch konsequenter zu benutzten und da die Farbe das ganze Jahr über tragbar ist, will ich mal schauen ob ich ihn dieses Jahr dann mal leer bekomme und damit etwas Platz in meiner Lacksammlung schaffe.
Das Roberto Cavalli EdP war einst ein Geschenk meines Mannes, weil ich immer so davon geschwärmt habe. Der Duft ist auch wirklich toll und ich benutzte es immer noch gerne, allerdings habe ich immer damit gegeizt und es eher für besondere Anlässe benutzt. Auch das ist wieder absoluter Blödsinn und bevor es mir kippt, will ich es doch lieber benutzen und gut duftend durch die Gegend laufen.

Drei Teilchen aus dem Bereich der dekorativen Kosmetik sollen 2016 geleert werden und da ich gerade bei Lippenstiften die Abwechslung liebe, werden sie wohl auch meine größte Herausforderung sein. MAC Freckeltone ist einer meiner ersten Mac Lippenstifte und hat dementsprechend auch schon viele Jahre auf dem Buckel. Aber er duftet immer noch herrlich vanillig und bevor sich das noch ändert, will er dann doch lieber benutzt werden. Der P2 Soft Nude Lipstick in Soft Beige besitzt einen wunderschönen Nudeton, den ich gerne über Liplinern auftrage. Nude geht auch schließlich immer und wenn ich einen solchen Ton tragen möchte, werde ich künftig auf diesen zurückgreifen.
Die Clinique Even Better Foundation besitze ich auch schon seit gefühlten Ewigkeiten und trotzdem ich sie schon so fleißig verwendet habe, scheint sie irgendwie nicht leer werden zu wollen. Sie ist super, keine Frage, aber ich habe auch noch unzählige weitere Foundations und so möchte ich auch hier wieder unbedingt etwas Platz in meiner Sammlung schaffen.

_____________________________________________________________________

Ganz klar, dass es über das gesamte Jahr weg nicht bei diesen Produkten bleibt. Es wird ja andauernd irgendetwas leer, aber hier möchte ich halt ganz gezielt an die Sache heran gehen und bewusst einige Sachen aufbrauchen, bevor sie noch kippen und deswegen in der Versenkung landen. Die Hautpflegeprodukte müssen noch ein Weilchen warten, ihr wisst ja mein derzeitiges Divenproblem und so, aber bei den anderen Teilchen wird dann mal unmittelbar angefangen. Interessant wird es bei den Lippenstiften, da diese ja doch recht ergiebig sind und ich da auch einfach beim Schminken die Abwechslung liebe, meine persönliche Challenge also.

Ich freue mich jedenfalls auf das Non Empties Projekt und bin jetzt schon gespannt, wie sich das Ganze entwickelt. Wie gefällt euch die Idee? Vielleicht habt ihr ja sogar Lust mitzumachen, findet auch ein paar Produkte die zwingend geleert werden wollen und schließt euch da an? Auf eure Meinungen bin ich jedenfalls schon mehr als gespannt und sende bis dahin viele liebe Grüße

17. Januar 2016

14 Kommentare

  • Smiley sagt:

    Huhu Süße :bye:
    Dein neues Projekt gefällt mir sehr gut! Ich werde dieses Jahr auch mal versuchen, richtig viel aufzubrauchen, wobei meine Bestände nicht ganz so groß sind, wie deine im letzten Jahr. ;-) Vor kurzem hatte ich eine größere Investition und so muss in den kommenden Monaten jetzt erstmal gespart werden. Ich hatte eh schon länger vor mal an meinen Beständen zu arbeiten (und bin teilweise auch schon fleißig dabei) und so ist es nun noch zusätzliche Motivation. Nachgekauft werden dann nur noch die Alltags-Basics, die man halt so braucht wie Handcreme, Gesichtspflege, Zahnpasta usw. Mal sehen, wie schwer es mir fallen wird, wenn wieder die ganzen schönen Beauty-News ins Email-Postfach flattern. ;-) Aber, ich bin hoch motiviert und mit meinem Portmonee möchte ich mich ja auch nicht unbedingt anlegen, ich fürchte den Kampf würde ich verlieren. ;-)
    Na, dann lass uns zwei mal fleißig aufbrauchen! Mal sehen, was wir schaffen. :good:

    Liebste Grüße und einen schönen Abend :heart:

    • Huhu Liebes :bye:
      dieses Jahr wird es etwas anders angegeangen, da ich im letzten Jahr da ja schon geackert hab wie eine Irre :yahoo: Die Bestände sind schon deutlich verkleinert, jetzt geht es um die Feinarbeiten ;-)
      Die Basics kaufe ich auch immer wieder nach und ich gönne mir ja auch weiterhin einigen Beauty-Kram, allerdings viel bewusster und besser überlegt. Die letzten Wochen und Monate war ich ja doch deutlich Drogerie-Resistent, aber mit dem Umzug und der Schwangerschaft stehen natürlich auch ganz andere Ausgaben an. Also mit Sparen ist da leider derzeit nicht wirklich viel :unsure:
      Klar schaffen wir das :good:
      Drückerli

  • selin sagt:

    Ich liebe dieses Projekt! Wirklich toller vorsatz.

    Xx http://www.selinsfashiondiary.blogspot.de

  • Bianca sagt:

    Liebe Bib

    Dein Vorhaben inspiriert mich sehr. Ich mache da gerne auch mit. Hautpflege ist so eine Baustelle bei mir. Das muss sich dieses Jahr ändern.
    Das mit dem Parfum aufbrauchen versuche ich schon seit letztem Jahr. Leider sind mir dabei einige schon gekippt und ich hab mich schwarz geärgert. Nie wieder wird es eine Riesen Sammlung davon geben. Es ist so schade drum!! Viel Erfolg wünsche ich dir!

    • Hallo Bianca :bye:
      Oh das freut mich! Zu meinen Baustellen gehört ja eigentlich die Körperpflege, mit meiner Gesichtspflege bin ich gerade sehr zufrieden, deshalb sollen auch unbedingt noch die gezeigten Produkte aufgebraucht werden, wegwerfen finde ich einfach doof :unsure:
      Oh ja, das gute Parfüm, ich habe hier auch noch unendlich viele Fläschen herumstehen und leider werden diese ja auch nicht besser. Dieses Jahr will ich unbedingt noch einige Fläschen leer bekommen und die Sammlung soll verkleinert werden, genau aus dem von dir genannten Grund. Es wäre einfach sauärgerlich davon was wegschmeißen zu müssen, gerade Parfüm ist ja auch nicht gerade günstig.
      Dankeschön, den wünsche ich dir auch :yes: :rose:

  • Me.Melanie sagt:

    Ich bin ganz begeistert von deiner Idee! Sowas sollte ich auch machen :)
    So viele Produkte stehen bei mir zu Hause herum und wollen aufgebracht werden, es wäre ja wirklich schade wenn auch nur eines davon schlecht werden würde.
    Besonders bei Foundations sollte ich mich ran halten, da stehen einige Fläschchen auf meinem Schminktisch :wacko:

    • Genau so sehe ich das auch, freut mich dass dir mein Vorhaben gefällt :-)
      Das mit den vielen Foundations kommt mir doch bekannt vor, deswegen will ich zumindest schon mal das eine Fläschchen leer bekommen in diesem Jahr :yes:

  • Mareike sagt:

    Ich kann absolut nachvollziehen, dass du die Bodycreme von Balea „loswerden“ willst. Ich habe so schon Problem eine Körpercreme aufzubrauchen, da wäre dieser Pott eine echte Herausforderung für mich :D
    Und klar, unhygienisch ist es außerdem =/

    Und du glaubst ja gar nicht, wie stolz ich auf mich selbst wäre, wenn ich mal einen MAC Lippenstift aufbrauchen würde.. :p Ich drück dir daher ganz fest die Daumen, dass du bald Platz für einen neues Exemplar hast :) :-) Nichts ist ärgerlicher als ein teurer Lippenstift, der letztendlich vergammelt…

    Liebe Grüße und hab‘ einen schönen Tag! :)

    • Oh ja und 500 ml sind schon eine gewaltige Menge :wacko: Gekauft sind die ja immer schnell, aber das aufbrauchen kann sich ins Unendliche ziehen. Mal schauen wie schnell mir das auf die Nerven geht ;-)
      Das stimmt schon und Freckle Tone besitze ich schon so ewig lange, man sieht ja auch das er schon häufig verwendet wurde. Aber in der letzten Zeit eben nicht mehr und aufbrauchen steht da definitiv vor wegwerfen :-)
      Viele liebe Grüße auch an dich!

  • Linda sagt:

    Die Idee finde ich wirklich prima! Ich meine oftmals sammeln sich ja viele Produkte an…insbesondere wenn man bloggt und sie werden durch den Nachschub nicht aufgebraucht. Ich glaube,ich suche mir mal einige Lacke raus, um sie 2016 zu leeren.

    Viele Grüße
    Linda

    • Das stimmt, es kommen auch immer ständig neue Sachen nach. Und wenn ich bedenke wie viel ich zwischenzeitlich schon verschenkt habe … Aber für mich hat es auch immer einen guten Lerneffekt was das Kaufverhalten betrifft, wenn man sich zwischendurch mal vor Augen hält, wie lange man von einem Produkt etwas hat.
      Dann wünsche ich dir mal viel Erfolg mit den Lacken :-)
      Herzliche Grüße

  • Anne sagt:

    Hi Bib,
    ich finde es toll, dass du aufbrauchen willst. So ein Projekt habe ich letztes Jahr auch gestartet und es ist so schwierig – gerade dekorative Kosmetik ist ein Graus, wenn es ums aufbrauchen geht. Ich werde im März Bilanz ziehen, aber ich habe vielleicht 1/3 der Kosmetik aufgebraucht :/ Die Konsequenz für mich: Mehr nachdenken, bevor man kauft!

    Ganz liebe Grüße und viel Erfolg :bye: :heart:

    • Huhu Anne :bye:
      ich versuche mich ja schon länger von dem ‚massenhaften‘ loszulösen und es klappt auch immer besser. Gerade in der Gesichtspflege habe ich derzeit ein paar tolle Produkte gefunden, bei welchen ich auch bleiben möchte, aber deswegen wollen die aufgelisteten Produkte dennoch aufgebraucht werden.
      Oh ja, Deko kann wirklich hartnäckig sein und gerade hier liebe ich die Abwechslung ja total. Aber meine zwei Lippis sind (hoffentlich) machbar in einem Jahr, das wird sich am Jahresende dann aber wohl noch zeigen :whistle: Ich bin gespannt wie deine Bilanz im März dazu ausfallen wird.
      Drückerli :heart:

Schreibe einen Kommentar

:bye: 
:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
B-) 
:heart: 
:rose: 
:-) 
:whistle: 
:yes: 
:cry: 
:mail: 
:-( 
:unsure: 
;-)