3 Comments

Garnier Wahre Schätze Mythische Olive [Review]

Kurz vor dem Jahreswechsel überraschte Garnier seine Blogger Academy Mitglieder noch mal mit einer tollen Überraschung und so durfte auch ich mich über die Garnier Wahre Schätze Mythische Olive Haarpflegeserie freuen. Wie ihr ja vielleicht wisst, war meine Kopfhaut einige Zeit im Ungleichgewicht und allmählich stellte sich dann Besserung durch die Verwendung der OGX Argan Oil of Morocco Haarpflegeserie ein. Nun war es natürlich an der Zeit die Garnier Produkte zu testen, die als wohltuender Vitalisierer für das Haar angepriesen werden. Also stürzte ich mich gerne wieder in ein neues Experiment und mag euch heute von meinen Erfahrungen mit der Pflegeserie berichten.

Garnier Wahre Schätze Mythische Olive

 

Bestehend ist die Pflegereihe aus insgesamt drei Produkten, einem Shampoo, einer Spülung wie auch einer Haarmaske, die ich euch nachfolgend noch näher vorstellen werde. Aber erst mal wollen wir schauen, was die Haarpflegeserie verspricht:

Geeigent sind die Produkte insbesondere für das sehr trockene und beanspruchte Haar und versprechen tiefenwirksame Regeneration, ohne das Haar zu beschweren. Natives Olivenöl wurde nicht nur in der Antike als kraftvolles Elixier aufgrund seiner pflegenden und regenerierenden Eigenschaften geschätzt, sondern findet auch seinen Bestandteil in der Garnier Wahre Schätze Mythische Olive Reihe. Die besondere Pflegeformel der Produkte mit dem wertvollen Inhaltsstoff der Olive umhüllt das Haar mit einer vitalisierenden Nährpflege und lässt sich einfach auswaschen, ohne zu beschweren.

Meine haarige Ausgangssituation: Mein blondiertes Ombre wird sich sicherlich über die Extraportion Pflege freuen, allerdings blieb eine anfängliche Skepsis, ob die Pflegeprodukte nicht viellleicht etwas zu reichhaltig für meine unbehandelten Ansätze sein könnte. Ob dem tatsächlich so ist, wird sich nun herausstellen.

~ PR Sample: die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt~

 

Garnier Wahre Schätze Mythische Olive Shampoo
Das Shampoo befindet sich in einer oliv-grünen, transparenten Kunststoffflasche, wodurch man gut den Füllstand des Produktes erkennen kann. Die Produktentnahme erfolgt dann über einen Klappdeckel, bei welchem ich leider immer wieder Schwierigkeiten habe, ihn mit nassen Händen zu öffnen. Die Textur des Shampoos ist recht flüssig und transparent. Der Duft ist eher frisch, vom eigensinnigen Olivengeruch fehlt hier (zum Glück) jede Spur.

Ich verwende eine kleine Produktmenge für die Reinigung meiner Kopfhaut und diese ist auch völlig ausreichend, denn das Shampoo schäumt wirklich bombastisch. Auch reicht mir einmaliges Waschen völlig aus, für ein sauberes und gereinigtes Kopfhaut- und Haargefühl. Das Auswaschen empfinde ich als ein wenig tricky, denn meine Längen fühlen sich einerseits durch das Shampoonieren etwas strapaziert an, andererseits werden sie von einem leichten Film umhüllt, bei welchem ich das Gefühl habe, etwas länger ausspülen zu müssen.

Mein Haar wird gut gereinigt und ich habe nicht das Gefühl, dass es so viel schneller nachfettet als mit anderen Produkten, was ich hier zunächst doch etwas vermutet hatte, da es ja schließlich für das sehr trockene Haar angepriesen wird. Allerdings muss ich hier im Anschluss noch unbedingt eine Spülung verwenden, denn meine Längen fühlen sich doch leider etwas drahtig nach der Wäsche an.


Garnier Wahre Schätze Mythische Olive (250ml; ca. 2,45€)

AQUA / WATER, SODIUM LAURETH SULFATE, COCO-BETAINE, COCAMIDE MIPA, SODIUM CHLORIDE, SODIUM BENZOATE, SODIUM HYDROXIDE, OLEA EUROPAEA OIL / OLIVE FRUIT OIL, PPG-5-CETETH-20, PEG-55 PROPYLENE GLYCOL OLEATE, PEG-60 HYDROGENATED CASTOR OIL, POLYQUATERNIUM-10, SALICYLIC ACID, LIMONENE, BENZYL SALICYLATE, BENZYL ALCOHOL, AMODIMETHICONE, PROPYLENE GLYCOL, CARTHAMUS TINCTORIUS SEED OIL / SAFFLOWER SEED OIL, CITRIC ACID, LAURETH-5 CARBOXYLIC ACID, HEXYL CINNAMAL, PARFUM / FRAGRANCE, (C169917/1)

Garnier Wahre Schätze Mythische Olive Spülung
Die Spülung verwende ich dann nach dem Shampoonieren, um meine Haare kämmbar zu machen und um ihnen Geschmeidigkeit zu verleihen. Anders als beim Shampoo ist hier die Flasche blickdicht, so dass man den Füllstand nur anhand des Gewichtes erahnen kann, dafür klappt das Öffnen des Klappdeckels um einiges besser. Der Duft ist auch hier wieder frisch und einen Hauch Orange meine ich wahrnehmen zu können. Ich entnehme eine münzgroße Produktmenge, verteile sie in meinen Längen und achte darauf, nicht zu nah an meinen Haaransatz zu kommen, um schnelleres Nachfetten zu verhindern. Die Textur der Spülung ist recht dünn, so dass sie sich gut ins Haar einarbeiten lässt, gleichzeitig ist sie aber immer noch fest genug, dass sie einem nicht aus den Handflächen gleitet. Nach einer guten Minute Einwirkzeit spüle ich den Conditioner aus, was auch problem- und rückstandslos gelingt. Die Haare fühlen sich sofort geschmeidig an, lassen sich gut durchkämmen und wirken auch im getrockneten Zustand fluffig und nicht überpflegt.


Garnier Wahre Schätze Mythische Olive Spülung (200ml; ca. 2,45€)

AQUA / WATER, CETYL ALCOHOL, GLYCERIN, AMODIMETHICONE, CI 19140 / YELLOW 5, HYDROXYETHYLCELLULOSE, STEARYL ALCOHOL, OLEA EUROPAEA OIL / OLIVE FRUIT OIL, BEHENTRIMONIUM CHLORIDE, TRIDECETH-6, CHLORHEXIDINE DIGLUCONATE, LIMONENE, BENZYL SALICYLATE, BENZYL ALCOHOL, ISOPROPYL ALCOHOL, DIPALMITOYLETHYL HYDROXYETHYLMONIUM, METHOSULFATE, ALPHA-ISOMETHYL IONONE, MYRISTYL ALCOHOL, CARTHAMUS TINCTORIUS SEED OIL / SAFFLOWER SEED OIL, CARAMEL, CETYL ESTERS, CETEARYL ALCOHOL, CETRIMONIUM CHLORIDE, BHT, CITRIC ACID, HEXYL CINNAMAL, PARFUM / FRAGRANCE (C170513/1).

Garnier Wahre Schätze Mythische Olive Tiefenpflege Maske
Die Haarkur kommt im bauchigen Tiegel daher, wie er ganz typisch für die Masken aus dem Hause Garnier ist und der ganze 300 ml Produktinhalt besitzt. Öffnen lässt sich der Tiegel über einen Deckel mit Schraubverschluss, worüber man dann an die cremig feste Haarmaske gelangt. Die Textur ist deutlich dicker und buttriger als bei der Spülung, sie wirkt unmittelbar viel reichhaltiger aber genau so habe ich es eigentlich auch erwartet. Leider muss man sie dann mit den Fingern entnehmen und natürlich auch darauf achten, dass dabei kein Wasser in den Tiegel gelangt.
Garnier empfiehlt das Produkt großzügig im Haar zu verteilen, weshalb ich eine ca. esslöffelgroße Menge entnehme und sie im Haar verteile. Auch hier achte ich wieder darauf, nicht zu nah mit dem Produkt an die Ansätze zu gelangen, damit diese nicht beschwert werden oder vorzeitig nachfetten. Empfohlen wird eine Einwirkzeit von 3-5 Minuten, wobei ich die Einwirkzeit gerne aufstocke und sie über die gesamte Badedauer im Haar verweilen lasse. Wie schon die Spülung lässt sich auch die Kur gut ausspülen, währenddessen sich das Haar bereits sehr weich und genährt anfühlt. Nach dem Ausspülen lassen sich auch hier die Haare wunderbar kämmen, das getrocknete Haar fühlt sich dann gut an, gestärkt und schmuseweich. Ich mag das Haargefühl total, lediglich der Duft könnte für mein Empfinden länger im Haar verweilen, was ich nun aber nicht als als großen Kritikpunkt sehe.


Garnier Wahre Schätze Mythische Olive Haarmaske (300ml; ca. 4,45€)

AQUA / WATER, BEHENTRIMONIUM CHLORIDE, STEARYL ALCOHOL, CETYLALCOHOL, GLYCERIN, CANDELILLA CERA / CANDELILLA WAX, AMODIMETHICONE, CETYL ESTERS, ISOPROPYL ALCOHOL, PARFUM / FRAGRANCE, CI 19140 / YELLOW 5, PHENOXYETHANOL, OLEA EUROPAEA OIL / OLIVE FRUIT OIL, TRIDECETH-6, CHLORHEXIDINE DIGLUCONATE, LIMONENE, BENZYL SALICYLATE, BENZYL ALCOHOL, ALPHA-ISOMETHYL IONONE, CARTHAMUS TINCTORIUS SEED OIL / SAFFLOWER SEED OIL, CARAMEL, CETRIMONIUM CHLORIDE, HEXYL CINNAMAL (C170518/1).

Fazit: Insgesamt gefällt mir die Garnier Wahre Schätze Mythische Olive Haarpflegeserie gut und ich kann sie als solide Produktreihe zum kleinen Preis vor allem bei trockenem Haar weiterempfehlen. Lediglich das Haargefühl nach dem Shampoonieren war etwas komisch und hier hatte ich das Gefühl, etwas länger als üblich ausspülen zu müssen. Ansonsten pflegt die Serie meine Haare gut ohne dass sie wie anfangs befürchtet, zu reichhaltig sein könnte. Meine Haare wirken gesund, nicht überpflegt und fetten auch bei Verwendung in Kombination aller drei Produkte nicht schneller nach. In diesem Sinne bedanke ich mich noch mal recht herzlich bei Garnier für die tolle Überraschung freue mich, so positiv über die Produkte berichten zu können.

Habt ihr die Garnier Wahre Schätze Mythische Olive Serie schon getestet?

28. Februar 2016

3 Comments

3 Kommentare

  • Smiley sagt:

    Huhu Sweety :bye:
    Die Pflegeserie habe ich gerade auch im Test gehabt und muss mich bald mal an den Bericht machen.
    Den Duft finde ich auch schön und ich war ebenfalls froh, dass es hier nicht tatsächlich nach Olive gerochen hat. ;-) Das Shampoonieren klappt ganz gut, wobei es für mich mit dem Aufschäumen ruhig noch etwas mehr hätte sein dürfen. Das längere Ausspülen habe ich auch festgestellt. Spülung und Kur gefallen mir eigentlich ganz gut, die Haare werden schön gepflegt und meine Stufen sogar etwas mehr definiert als sonst. Mit dem Shampoo hadere ich allerdings noch ein wenig. Ich hatte das Gefühl, dass mein Ansatz doch ein bisschen schneller fettete als sonst, bzw. schneller hing. :unsure:

    Ganz liebe Grüße an meine Bib und Mini-Bib :heart:

  • Olga sagt:

    Ich kenne die Serie noch nicht, sieht aber sehr gut aus! Schönen Sonntag, LG Olga

  • Micabu sagt:

    Habe immoment die Serie mit vanillemilch und Papaya und die ist Mega ! :good:

Schreibe einen Kommentar

:bye: 
:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
B-) 
:heart: 
:rose: 
:-) 
:whistle: 
:yes: 
:cry: 
:mail: 
:-( 
:unsure: 
;-)